Startseite | Sprechzeiten | Kontakt und Anfahrt | Impressum

Bleaching

Bleaching (Bleichen)


Meine Zähne waren früher heller. Was kann ich gegen den Gelbschleier tun?

Zuerst sollte eine Zahnreinigung (evtl. durch Pulverstrahlgerät) und eine Zahnpolitur erfolgen. Danach lassen sich die Verfärbungen besser beurteilen. Nun gibt es zwei Möglichkeiten.
1. Das Bleichen in der Praxis (in-office).
2. Das Bleichen zu Hause mit einer Schiene (home-bleaching), oder eine Kombination aus beiden. Um das damit erzielte Farbergebnis zu erhalten, sollte halbjährlich einmal kurz nachgebleicht werden.

Meine Zähne haben dunkle Flecken. Wie kann man sie beseitigen?

Es gibt mehrere Möglichkeiten:
Zu Anfang sollte eine gründliche Zahnreinigung und Politur erfolgen. Nun sollte man versuchen die Zähne zu bleichen. Dadurch beseitigt man in den allermeis-
ten Fällen die Verfärbungen. Führt das Bleichen allein zu keinem zufrieden stellenden Ergebnis, gibt es die Möglichkeit, die Zähne mit Kunststoff zu mas-
kieren oder ihnen durch eine Versorgung mit Veneers (Verblendschalen) eine neue Farbe und gegebenenfalls eine neue Form zu geben.
Unter Umständen kann es sich bei solchen dunklen Flecken auch um verfärbte Kunststoffüllungen handeln. Hier schaffen eine Nachpolitur bzw. der Austausch der Füllungen Abhilfe.
Sind die Flecken orange, können sie von einer bestimmten Bakterienart verur-
sacht sein. In diesem Fall ist eine Politur u./o. eine Behandlung mit Antibiotika sinnvoll.
Gegen weiße Flecken, wie sie häufig nach Abnahme von kieferorthopädischen Apparaturen zu sehen sind, kann die Microabrasion helfen. Hierbei werden die Zähne mit einer schwachen Säure poliert.

Werden beim Bleichen auch meine Kunststoffüllungen oder Kronen heller?

Nein! Beim Bleichen wird nur natürliche Zahnsubstanz aufgehellt. Man muß sich darüber im klaren sein, dass etwa vorhandene Füllungen oder Kronen oder anderer Zahnersatz nach dem Bleichen der neuen Zahnfarbe durch Austausch angepaßt werden müssen.

Wie lange hält das Bleichergebnis an?

Je nach Ess,-Trink und Konsumgewohnheit in der Regel 1-2 Jahre. Wenn in halbjährlichen Abständen kurz nachgebleicht wird, werden die hellen Zähne dauerhaft erhalten bleiben.

Nach einer Wurzelbehandlung ist mein Schneidezahn jetzt viel dunkler als die Nachbarzähne. Was kann man dagegen tun?

Hier kann das interne Bleichen (Walking-Bleach) helfen. Das interne Bleichen birgt jedoch die Gefahr,daß es die Zahnsubstanz schwächt. Es kann zu Mikro-
rissen oder Brüchen in der Zahnsubstanz kommen.
Alternativ dazu bietet sich die Versorgung mit einem Veneer oder bei extremer Dunkelfärbung auch die Überkronung an.

Ich rauche viel. Kann ich trotzdem hellere Zähne haben?

Durch Bleichen werden die Zähne zwar heller, jedoch macht starker Tabak-
konsum das Ergebnis in relativ kurzer Zeit wieder zunichte. Bei starken Rau-
chern sollte gegebenenfalls auch eine Veneerversorgung in Betracht gezogen werden, weil dadurch weitaus dauerhafter ein sehr gutes Resultat erzielt werden kann. Am besten ist es natürlich das Rauchen einzuschränken oder ganz damit aufzuhören.

Ich habe empfindliche Zähne, kann ich trotzdem bleichen?

Es kann vorkommen, daß Zähne nach dem Bleichen noch empfindlicher auf kalt/heiß reagieren. Jedoch verschwindet diese verstärkte Sensibilität normalerweise rasch wieder.

Ist Bleichen giftig ?

Das Bleichmittel ist ungiftig. Es besteht aus organischen Substanzen, die vom Körper vollständig abgebaut werden. Allergien sind selten.